do my homework now application essay writing narrative self help best help essay how to write a good dissertation introduction history homework help bartholomeu dias cis100 homework help equal pay for equal work essay genuine essay writing service

Themen und Referenten des 16. Fachsymposiums „Gebäudetechnik und Hygiene“ des DFLW e.V. -23.-24.10.2019

PRESSEINFORMATION

16. Fachsymposium „Gebäudetechnik und Hygiene“ des Deutschen Fachverbandes für Luft- und Wasserhygiene e.V.

Berlin, Mai 2019 – Seit 2004 richtet der Deutsche Fachverband für Luft- und Wasserhygiene e.V. (DFLW) das Fachsymposium für „Gebäudetechnik und Hygiene“ aus. Seither fand die zweitägige Veranstaltung immer im Oktober und immer an einem Donnerstag und Freitag statt.

In diesem Jahr veranstaltet der DFLW e.V. erneut ein Fachsymposium. Doch erstmals an einem Mittwoch und Donnerstag im Oktober. „Trotz der stetig wachsenden Teilnehmerzahlen werden wir in diesem Jahr ein verändertes Konzept anbieten“, berichtet Geschäftsführer Winfried Hackl. „Aus unserer Sicht ist es an der Zeit, das bisher bekannte Konzept zu modernisieren und so für noch mehr Teilnehmer zugänglich zu machen. Wir haben dazu viele Gespräche im Vorstand geführt, Umfragen der Teilnehmer aus den Vorjahren ausgewertet und verschiedene Neukonzeptionen ausgearbeitet. Die Veranstaltungstage auf Mittwoch und Donnerstag zu legen ist dabei nur eine der Änderungen zu den Vorjahren, erklärt Winfried Hackl weiter.

Natürlich gibt es weiterhin viele topaktuelle Vorträge von namhaften Referenten aus den Bereichen der Trinkwasser- und Raumlufthygiene. Doch in diesem Jahr werden die Teilnehmer erstmals nicht alle gemeinsam an allen Vorträgen teilnehmen. Winfried Hackl: „Es wird übergeordnete Beiträge von Referenten geben, aber auch ganz fachspezifische, in denen sich jeweils die Teilnehmer aus der Trinkwasser- und die der Raumlufthygiene getrennt einfinden. Darüber hinaus setzen wir einen noch größeren Schwerpunkt auf die Diskussionsmöglichkeiten unter den Fachleuten. Sie werden die Möglichkeit bekommen, in gezielten Kurzvorträgen aus der Praxis zu berichten und so in den direkten Dialog mit anderen Teilnehmern zu treten. Durch diesen direkten Austausch haben alle Teilnehmer die Möglichkeit, noch mehr Know-How mitzunehmen, davon sind wir überzeugt.“

Der DFLW e.V. richtet das diesjährige Symposium dieses Mal am 23. und 24. Oktober aus und wird zu Gast in Kassel sein. Folgende Vorträge stehen zum jetzigen Zeitpunkt bereits fest:

Prof. Dieter Wurz, Stefan Hartig, Geschäftsführer ESG-Emissionsmesstechnik und Strömungsmechanik, Entwicklung und Anwendung GmbH, Baden-Baden

“Primär-, Sekundär- und Rekondensationstropfen in Nasskühltürmen; Auswirkungen auf die Emission von Mikroorganismen“

Dr. Ralf Kämmerer, Sachverständiger Mikrobiologe, TÜV Rheinland Energy GmbH, Abteilung Gefahrstoffe, Mikrobiologie und Hygiene

„42. BImSchV – Stand der Umsetzung bei Nassabscheidern“

 
Siegfried Hauswirth, Abteilungsleiter Trinkwasserhygiene, Gesundheitsamt Rheinkreis

„Trinkwasserqualität auf Festplätzen“ Erfahrungen im Rhein-KreisNeuss

 

Dipl.-Ing. Wilkens, Leiter Filterakademie, Camfil GmbH

"Neue Filterqualifizierungen in RLT-Anlagen"

 

Rechtsanwalt Dr. Thomas Wilrich, Fakultät Wirtschaftsingenieurwesen Hochschule München

„Verantwortlichkeiten und Haftung technischer Führungskräfte“

 

Prof. Bernhard Wolf, Technische Universität München

„Mikroelektronische Sensoren zum Nachweis von Verkeimung und zur Bewertung der Wasserqualität“

 

Weitere Referenten und Vorträge sind vorgesehen und bereits direkt nach der Verpflichtung online einsehbar.

Die Anmeldung ist bereits unter: www.dflw.info/symposium möglich. Dort, oder im direkten Kontakt mit dem DFLW e.V. erhalten Sie weitere aktuelle Informationen zum 16. Fachsymposium für „Gebäudetechnik und Hygiene“ des Fachverbandes.

Casting X - CastingXHard X: Gonzo, Anal, DP, Hardcore Porn Network